Herzlich Willkommen beim Blasorchester Laer

Was uns vereint? 

Es ist die Freude an der Musik

 

Musik schafft Freu(n)de


Der letzte Schliff

Lauschen Sie den gemeinsamen Klängen

Der letzte Schliff ist fast getan. Die Probenarbeit für das Gemeinschaftskonzert mit dem Musikzug der Feuerwehr Mesum ist fast abgeschlossen.

Am Freitag ist es dann endlich soweit.

 

Wie laden Sie herzlich ein, uns auf unserem Konzert nach Mesum hin zu begleiten. Lauschen Sie unseren gemeinsamen Klängen.

 


100 Musiker unter einem Hut

In diesem Jahr steht für das Blasorchester Laer ein zusätzlicher Konzerttermin im Kalender. Erstmalig findet für die Laerer Musiker am 28. September (Freitag) um 20 Uhr ein gemeinschaftliches Konzert mit dem Musikzug Mesum im Festzelt am Hassenbrock in Rheine-Mesum statt.

 

Dirigent Björn Schlüter, der neben seinem Amt in Laer auch den Musikzug Mesum leitet, bringt die fast 100 Musiker für dieses Konzert unter einen Hut.

Nicht nur über die besondere Atmosphäre in einem so großen Gemeinschaftsorchester aufzutreten, freuen sich die Laerer Musiker, sondern auch darauf, neue Kontakte zu knüpfen.

Zusammengestellt von Dirigent Björn Schlüter beinhaltet das Konzert ein sehr umfangreiches Programm, in dem in gewohnter Weise kein Geschmack zu kurz kommt. So können sich die Zuhörer gewiss sein einem mitreißenden abwechslungsreichen Programm lauschen zu können.

 

Über zahlreiche Konzertgäste aus Laer würde sich das Blasorchester natürlich sehr freuen.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf in Laer bei Foto Kuse und bei den Musikern des Blasorchesters zum Preis von zehn Euro erhältlich.

 

Quelle: Westfälische Nachrichten | Heinrich Lindenbaum


Instrumente anfassen und ausprobieren

Das Blasorchester Laer bietet ab September eine Ausbildung auf sämtlichen Holz- und Blechblasinstrumenten sowie dem Schlagzeug an. 

 

Das Orchester arbeitet mit professionell ausgebildeten Musikdozenten zusammen. Die Unterrichtsgebühren betragen für wöchentlich 30 Minuten Einzelunterricht 50€ monatlich. Die Leihgebühr für die neuwertigen Ausbildungsinstrumente betragen bei Bedarf monatlich 10 EUR.

Das Ausbildungskonzept dient der Nachwuchsgewinnung der eigenen Orchestergruppen und ist genau hierfür ausgearbeitet. So können die Schüler/innen nach ca. einem Jahr Einzelunterricht auf dem Instrument direkt in das Jugendorchester des Blasorchesters einsteigen. Da Gemeinschaft im Laerer Orchester groß geschrieben wird besteht für alle Nachwuchsmusiker, auch dem Nachwuchs auf der Blockflöte,  die Möglichkeit auch an besonderen Aktivitäten des Orchesters teilzunehmen, wie z.B. dem jährlichen Ausflug in einen Freizeitpark.

 

Das Blasorchester hat in seinen Orchestergruppen verstärkt Bedarf für die Instrumente Waldhorn, Tenorhorn, Tuba und Posaune. Diese Ausbildungseinheiten werden deshalb besonders gefördert und für 40 € monatlich bei wöchentlich 30 Minuten Einzelunterricht angeboten. Die Leihgebühr beträgt hier ebenso 10 €/monatlich.

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie auch direkt bei Sonja Treus (02554/6190) oder Irina Potthoff (02554/8930).

 



Blasorchester Laer informiert beim Wiesenauftrieb auf dem Milchhof Oskamp

Wie vor wenigen Wochen beim Frühjahrskonzert erstmalig bekannt gegeben,  nimmt das Orchester nach den Sommerferien die eigene musikalische Ausbildung der Musiker wieder selbst in die Hand. 


Interessierte Kinder und Eltern können sich am kommenden Wochenende auf dem Milchhof Oskamp anlässlich des Wiesenauftriebs an dem Informationsstand des Orchesters schlau machen, wie die musikalische, beziehungsweise instrumentale Ausbildung des Orchesters zukünftig im Einzelnen aussehen soll. 

Um interessierten Kindern direkt einen Anreiz zu verschaffen, können vor Ort auch Instrumente ausprobiert werden.


Ebenfalls wird es Blockflöten zum Ausprobieren geben, denn nach den Sommerferien wird das Blasorchester Laer  Blockflötengruppen  für Anfänger im Alter von 6-8 Jahren einrichten. Besonders interessant ist die Blockflöte als Einstiegsinstrument für sehr junge Musik interessierte Kinder. Die Leitung der Blockflötengruppe wird Tanja Kösters übernehmen, die diese Arbeit schon in der Vergangenheit mit viel Engagement und Spaß erfolgreich übernommen hat.


Das Jugendorchester des Blasorchesters Laer wird den Wiesenauftrieb musikalisch bereichern und präsentiert sich dazu unter der Leitung von Sarah Niehaus und Anna-Maria Oskamp in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr. Alle interessierten Gäste können sich somit einen Eindruck von der musikalischen Arbeit mit den Kindern verschaffen.


Alle Infos sowie entsprechende Flyer erhalten interessierte Kinder wie Eltern am Sonntag, 06. Mai 2018 zwischen 10:00 Uhr  und 17:00 Uhr auf  dem Milchhof Oskamp,  Borghorster Straße 54, 48366 Laer.


Quelle: Westfälische Nachrichten | Heinrich Lindenbaum

Hochkarätig und abwechslungsreich

Ein wahrer Musikgenuss

Ein Ohren- und Augenschmaus für alle Freunde der Musik bot das traditionelle Frühjahrskonzert des Laerer Blasorchesters, bei dem auch das auch das Jugendorchester seine Fähigkeiten bewies. „Wir stellen Ihnen heute Abend das Ergebnis unserer Probenarbeit der vergangenen Monaten vor“, begrüßte das Vorstandsduo Judith Bröker und Sonja Treus die Besucher. Durch das Programm führte Peter Epping.

 

 

Ein hochkarätiges Konzert mit einem anspruchsvollen Repertoire, begonnen mit dem von Max Hempel und Björn Schlüter arrangierten deutschen Militärmarsch „Laridah“, bot das Blasorchester Laer im „Konzertsaal“ der Gemeinde. „Wir stellen Ihnen heute Abend das Ergebnis unserer Probenarbeit der vergangenen Monaten vor“, begrüßte das Vorstandsduo Judith Bröker und Sonja Treus die Besucher. „Optisch zu diesem besonderen Highlight haben wir uns auch besonders schick gemacht“, erklärten die beiden das festliche Outfit der Musiker an diesem Abend.

 

Es folgte das Stück „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke, der sich durch das Buch von Ulrike Schweikert „Die Hexe und die Heilige“ zu dieser Komposition inspirieren ließ. Das Blasorchester erzählte musikalisch diese dramatische und mitreißende Geschichte.

 

„Wir sind stolz darauf, dass Anna Maria Oskamp und Sarah Niehaus die Leitung des Jugendorchesters übernommen haben. Wir hören heute Abend die Stücke „Theme from Jurassic Park“ und „Highlights from High School Musical“, stellte Peter Epping fest, der souverän durch das Programm führte. Zu Gast war auch die Bläserklasse des Lernzentrums Horstmar. Unter der Leitung von Paul Spikker stellten die Bläser ihr Können unter Beweis und erhielten für ihren Auftritt viel Applaus.

 

Als Highlight vor der Pause präsentiere das Gemeinschaftsorchester das Stück „You´ll Be in My heart“. Eric Osterling hat die Ballade aus dem Walt-Disney Zeichentrickfilm „Tarzan“ für das Blasorchester arrangiert.

Mit dem „Marsch des Hessischen Kreis-Regiments und des Regiments Landgraf, arrangiert von Björn Schlüter, wurde die zweite Hälfte des Konzertes eingeleitet. In dem Musical „Elisabeth“ wird die Geschichte der berühmtesten Kaiserin von Österreich, einer starken und modernen Frau, die sich von allen Zwängen befreit und dafür einen hohen Preis bezahlt, erzählt.

Es folgte die Polka „Böhmischer Traum“ von Norbert Gälle. Mit dem bekannten Musical „Der König der Löwen“ von John Higgins wurden die Zuhörer nach Afrika entführt. Mit dem Stück „El Bimbo“ erinnerten die Musiker an eine Euro-Disco-Band, mit den Mitgliedern Claude Morgan und Laurent Rossi, der 1970er Jahre und der im Jahre 1974 veröffentlichen Single, die in vielen Charts auf Platz eins landete.

 

Das furiose Finale begann mit der Swing-Version des weltbekannten Songs „Mack the Knife“ aus der Dreigroschenoper von Kurt Weill. Dabei unterstützte die Sängerin Christina Harpers die Akteure. Ebenso begleitete das Blasorchester die Solistin beim Lied „Gabriellas Song“, in dem eine Frau aus Schweden besungen wird, die sich mit diesem berührenden und kraftvollen Lied über Freiheit, Selbstbestimmung und Lebensglück von ihrem gewalttätigen Ehemann befreit.

 

Mit dem Stück „Freundschaft“ nach der Melodie von „Hohe Tannen“ verabschiedeten sich die zahlreichen Musiker eindrucksvoll von ihrem Publikum. Mit stehenden Ovationen würdigten dieses in der voll besetzten Turnhalle die besonderen Leistungen des Blasorchesters.



Am 14. April findet unser diesjähriges Frühjahrskonzert statt.

Halten Sie sich den Termin frei!

Die Stücke sind ausgesucht, die Noten sind beschafft. Die Proben beginnen in Kürze.

Wir freuen uns auf Sie!



Der neue Vorstand

Ein neues Duo an der Spitze

Sonja Treus heißt die neue Person in der Führungsspitze des Orchesters. 

Nachdem Irina Potthoff ihre bisherige Aufgabe ablegte und ab nun als Beisitzerin im Vorstand bleibt, war die Position in der Spitze frei geworden.

Judith Bröker bekleidet als zweite Person in der Spitze das Amt für weitere 3 Jahre. 



Auslosung der Tombola

Im Rahmen der Schwanentaufe hat auch die Auslosung der Tombola stattgefunden.

Ein erfolgreiches Wochenende auf der Schwanentaufe in Laer ist zuende gegangen. An unserem Stand haben uns viele Dorffestgäste besucht und Instrumente ausprobiert oder an unserer Tombola teilgenommen. 

 

Wir danken allen, die mitgemacht haben und ganz besonders nochmal unserem Sponsor des Hauptpreises, ein Wochenende mit einem "Opel Adam Red Rocks"; Autohaus Treus GmbH & Co. KG

 

Am Mittwoch (30.08.2017) von 19.30 bis 20.30 Uhr findet die Preisausgabe in der Aula der Grundschule statt.

Alle Hauptpreise die bis Mittwoch 20.30 h nicht abgeholt werden, werden neu gezogen!!

 

Vielen Dank für dieses schöne Wochenende auf der Schwanentaufe in Laer!

 

 

Download
Auslosung Tombola
Auslosung_Tombola.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.5 KB

Schwanentaufe 2017

Besuchen Sie uns auf unserem Stand auf der Schwanentaufe.

Es erwarten Sie viele schöne Preise, gut gelaunte Musiker und Instrumente zum ausprobieren.


Es ist Schützenfest in Laer


Wir sind dabei!

Sie auch?


D

A

N

K

E

...für ein fantastisches Publikum.

Es hat uns, dem gesamten Orchester sehr viel Spaß gemacht, Sie unterhalten zu dürfen.

 

Hier einige Impressionen des Abends. Leider ohne das Beste, die Musik.


Das Orchester aus der Sicht des Dirigenten...

Die Probenarbeit ist fast abgeschlossen. Die Stücke sind einstudiert. Das Konzert kann kommen.


500 Stunden Probe

Das Probewochenende liegt hinter uns, das Konzert rückt näher.

Zählt man die Stunden der 40 Musiker zusammen, so kommt man auf unfassbare 500 Probestunden am vergangenden Wochenende.

 

In den einzelnen Satzproben wurden mit der Unterstützung zahlreicher Dozenten die Stücke bis auf jeden einzelnen Takt auseinandergenommen und geprobt. Solange, bis es im Satz stimmt.

In der Gesamtprobe am Sonntag wurde das gesamte Orchester dann von unserem Dirigenten Björn Schlüter wieder zusammengesetz.

Mit Erfolg! Die Stücke sitzen und es fehlt nun nur noch an dem ein oder anderen Feinschliff.

 

Hier einige Eindrücke vom Wochenende.


Das ist nicht mehr schön!

Wir brauchen dringend neue Regenjacken.

Das Blasorchester Laer ist das ganze Jahr auf zahlreichen Auftritten unterwegs: Schützenfeste, Prozessionen, Volkstrauertag, Martinsumzüge und weitere Auftritte stehen auf dem jährlichen Terminplan der Musiker.

 

„Leider spielt das Wetter nicht bei allen Veranstaltungen mit.

Damit wir trotzdem zusammen und für unsere Zuhörer Musik machen können, brauchen wir neue Regenjacken, die uns trocken und warm halten. Gerade für die vielen neuen jungen Musiker/innen in unseren Reihen fehlen Jacken in den passenden Größen. Einige Musiker/innen haben noch gar keine Jacke, andere versinken in den Größen XXL“.

 

Deshalb bittet das Laerer Blasorchester um finanzielle Unterstützung über die Spendenplattform der Sparkasse Steinfurt "Einfach.Gut.Machen“ .

 


Einladung zum Informationsnachmittag des Jugendorchesters

Herzlich eingeladen sind alle Kinder (mit ihren Eltern), die gern ein Instrument erlernen möchten oder bereits ein Instrument spielen!

Jedes Kind darf die Instrumente ausprobieren, die ihm gefallen!

Die Musikschule “Musik Aktiv“ wird über das Erlernen eines Instruments informieren.

 

Hört und seht wieviel Spaß es macht in einem Orchester dabei zu sein!

Wir zeigen, wie wir eine Orchesterprobe gestalten und präsentieren Musikstücke, die bereits einstudiert wurden!

 

 

Am Samstag, den 21. Januar um 16 Uhr in der Aula der Werner-Rolevinck-Grundschule in Laer!

 

Wir freuen uns auf euch!

 


Adventskonzert 2016

Das Konzert hat wieder allen Beteiligten eine Menge Freude bereitet und uns gemeinsam auf das Weihnachtsfest eingestimmt.

Wir möchten Ihnen auch auf diesem Weg noch ein schönes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest wünschen.

Vielleicht hört man sich ja noch am 2. Weihnachtstag beim Festhochamt in der St. Bartholomäus Kirche in Laer.

 

Hier noch ein paar schöne Impressionen vom Adventskonzert.


Vorfreude ☺ Um 17 Uhr geht's los.


...die letzten Feinheiten werden geprobt. Am 11 Dezember ist das Adventskonzert.
...die letzten Feinheiten werden geprobt. Am 11 Dezember ist das Adventskonzert.

Der Nikolaus kommt

 

Das Blasorchester Laer möchte seinen Mitgliedern auch in diesem Jahr anbieten, den Nikolaus mit Knecht Ruprecht in vereinseigenen Kostümen nach Hause kommen zu lassen.

 

Der Besuch findet voraussichtlich am 08.12.16 (natürlich nach vorheriger Absprache) statt.

 

Die Eltern haben entsprechende Texte für den Nikolaus und Nikolaustüten mit Süßigkeiten vorzubereiten, die dem Nikolaus/Knecht Ruprecht vor seinem "Auftritt" übergeben werden.

 

Wie auch in den Vorjahren bieten wir diesen Service für die Kinder der Mitglieder (Familien) sogar kostenlos an.

 

Es wird jedoch freundlichst um eine Spende für die Jugendarbeit und die Kostüme gebeten.

 

 

 

Die Besuche werden wahrscheinlich am 08.12. ab 16:00 Uhr durchgeführt.

Um die Anzahl der Interessenten abzufragen bitte ich bereits jetzt um Anmeldung (mit Name und Alter der Kinder) und um den Wunschtermin per Email an markus.oskamp@blasorchester-laer.de.

 

Aufgrund der zeitlichen Beschränkung von Nikolaus und Knecht Ruprecht gilt

 

das Motto: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"

 

14.11.2016

 


Adventskonzert 2016

Save the Date

08.11.2016


Glückliche Gewinner

Auch das Blasorchester Laer zieht eine positive Resonanz aus der Schwanentaufe.Viele interessierte Besucher haben an dem Stand des Laerer Blasorchesters Instrumente ausprobiert und sich über den Verein informiert. 

 

An dem Preisausschreiben des Blasorchesters haben mehrere hundert Personen teilgenommen. Gegen eine Obolus von einem Euro für die Jugendarbeit konnte man bei dem Preisausschreiben eine Heißluftballonfahrt (gesponsert von der Zahnarztpraxis Dr. Zellerhoff) ein Gartenkonzert, Eintrittskarten für das Frühjahrskonzert oder Gutscheine der Musikschule Musik Aktiv gewinnen.

 

„Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei den Teilnehmern und insbesondere bei Herrn Dr. Zellerhoff für die finanzielle Unterstützung bedanken“. 

 

Die Prämierung des Malwettbewerbs erfolgte bereits im Rahmen der Schwanentaufe am Sonntag (21.08.16) auf der Rathausplatzbühne. In der Altersklasse von fünf bis sieben Jahren haben Carl Anton Stollner (1. Platz), Jodie Epping (2. Platz) und Jonas Drosten (3. Platz) gewonnen. In der Altersklasse von acht bis elf Jahren haben Noemi Bettmer (1. Platz), Leonie König (2. Platz) und Vivien Mensing (3. Platz) gewonnen. Die Kinder haben freudestrahlend ihre Gutscheine von Schreib- und Spielwaren Kuse sowie der Musikschule Musik Aktiv in Empfang genommen.

   

Pressebericht

15.09.2016